Erdoğans unbedingter Wille zur Macht: wohin entwickelt sich die Türkei?

Kaum ein ausländischer Politiker hatte hierzulande zuletzt einen so schlechten Stand wie Recep Tayyip Erdoğan. Der türkische Präsident regiert das Land seit dem Putschversuch im Juli per Dekret und strebt damit eine Verfassungsänderung an. Während er die Kontrollmechanismen des Landes durch "Sä...

Ausführliche Beschreibung

Gespeichert in:
Bibliographische Detailangaben
Veröffentlicht in:Herder-Korrespondenz
1. Verfasser: Baumgarten, Reinhard
Medienart: Druck Aufsatz
Sprache:Deutsch
Verfügbarkeit prüfen: HBZ Gateway
Journals Online & Print:
Lade...
Veröffentlicht: [2017]
In:Herder-Korrespondenz
Jahr: 2017, Band: 71, Heft: 1, Seiten: 13-17
normierte Schlagwort(-folgen):B Erdoğan, Recep Tayyip 1954- / Putschversuch in der Türkei / Säuberung / Islam
Beschreibung
Zusammenfassung:Kaum ein ausländischer Politiker hatte hierzulande zuletzt einen so schlechten Stand wie Recep Tayyip Erdoğan. Der türkische Präsident regiert das Land seit dem Putschversuch im Juli per Dekret und strebt damit eine Verfassungsänderung an. Während er die Kontrollmechanismen des Landes durch "Säuberungen" schwächt, wird die Türkei immer unsicherer.
ISSN:0018-0645
Enthält:Enthalten in: Herder-Korrespondenz