Die Täter der Shoah: fanatische Nationalsozialisten oder ganz normale Deutsche?

Die Debatte über Daniel J. Goldhagens Buch "Hitlers willige Vollstrecker" sowie die Reaktionen auf die Ausstellung "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht" haben erstmals umfassend Fragen nach den Tätern der Shoah aufgeworfen. Handelte es sich bei ihnen um radikalisierte Des...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Contributors: Paul, Gerhard 1951- (Other)
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Göttingen Wallstein-Verlag 2002
Standardized Subjects / Keyword chains:B Jews / Wrongdoer
Further subjects:B Collection of essays
B Jews
B War criminals
B Wrongdoer
B Conference program
B Holocaust, Jewish (1939-1945)
Online Access: Book review (H-Net)
Book review (H-Net)
Cover (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Verlag
Verlag
Verlag
Verlag
Description
Summary:Die Debatte über Daniel J. Goldhagens Buch "Hitlers willige Vollstrecker" sowie die Reaktionen auf die Ausstellung "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht" haben erstmals umfassend Fragen nach den Tätern der Shoah aufgeworfen. Handelte es sich bei ihnen um radikalisierte Desperados, wie etwa Eugen Kogon unmittelbar nach dem Krieg vermutete, um "ganz normale Männer" (Christopher Browning) oder um fanatisierte Nationalsozialisten, die einem "eliminatorischen Antisemitismus" huldigten? Hatte sich die wissenschaftliche Forschung in den vergangenen fünf Jahrzehnten eher am Rande und spekulativ mit solchen Fragen beschäftigt, ist in den vergangenen fünf Jahren eine breite und fundierte Täterforschung in Gang gekommen. Erste gesicherte Erkenntnisse zeigen, daß der Kreis der Täter die Kerngruppen des Nationalsozialismus weit überschritt und auch ausländische Kollaborateure einschloß.
Item Description:Literaturverz. S. 267 - 271
ISBN:3892445036