"Ich weiß nicht, wo da Religion anfängt und aufhört": eine empirische Studie zum Zusammenhang von Lebenswelt und Religiosität bei Singlefrauen

Annegret Reese untersucht im vorliegenden Band, wie kinderlose Singlefrauen um die 40 Jahre ihr Leben gestalten und bewältigen. Es gibt immer mehr Frauen, die jenseits traditioneller Rollenmuster (Mutter, Ehefrau, Hausfrau) - freiwillig oder unfreiwillig - als Alleinlebende um ihre gesellschaftliche...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Published in:Religionspädagogik in pluraler Gesellschaft
Main Author: Reese-Schnitker, Annegret 1969-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Gütersloh Gütersloher Verlagshaus 2006
Freiburg Basel Wien Herder 2006
In: Religionspädagogik in pluraler Gesellschaft (8)
Year: 2006, Volume: 8
Edition:1. Aufl.
Series/Journal:Religionspädagogik in pluraler Gesellschaft 8
Standardized Subjects / Keyword chains:B Single woman / Manner of living / Faith / Biographic interview
B Single / Individualization / Religiosity / Praktische Theologie / Catholic theology
Further subjects:B Single women Religious life
B Single women (Germany) Social conditions
B Thesis
Online Access: Cover (Verlag)
Inhaltstext (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Description
Summary:Annegret Reese untersucht im vorliegenden Band, wie kinderlose Singlefrauen um die 40 Jahre ihr Leben gestalten und bewältigen. Es gibt immer mehr Frauen, die jenseits traditioneller Rollenmuster (Mutter, Ehefrau, Hausfrau) - freiwillig oder unfreiwillig - als Alleinlebende um ihre gesellschaftliche Akzeptanz ringen und nach einer neuen Identität suchen. Wie sehen diese Frauen sich selbst, wie bewältigen sie ihr Leben, in welchem Ausmaß und in welcher Form spielen Religion und Religiosität dabei eine Rolle?
Item Description:Literaturverz. S. [551] - 574
ISBN:3579052985