Wie geht's der Kinder- und Jugendhilfe?: empirische Befunde und Analysen

Die Kinder- und Jugendhilfe ist konfrontiert mit sich wandelnden Lebenslagen ihrer Adressaten, mit Novellierungen von rechtlichen Regelungen (SGB VIII) und veränderten gesellschaftlichen Erwartungen an den Handlungsauftrag ihrer Dienste und Einrichtungen. Die Erwartungen an die Kinder- und Jugendhil...

Full description

Saved in:  
Bibliographic Details
Contributors: Gadow, Tina (Other) ; Peucker, Christian (Other) ; Pluto, Liane 1973- (Other) ; Santen, Eric van 1961- (Other) ; Seckinger, Mike 1965- (Other)
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Weinheim [u.a.] Beltz Juventa 2013
In:Year: 2013
Series/Journal:Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfeforschung
Standardized Subjects / Keyword chains:B Germany / Youth welfare work
Further subjects:B Youth Services for (Germany)
B Children Services for (Germany)
Online Access: Cover (Verlag)
Inhaltstext (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Rezension (Verlag)
Description
Summary:Die Kinder- und Jugendhilfe ist konfrontiert mit sich wandelnden Lebenslagen ihrer Adressaten, mit Novellierungen von rechtlichen Regelungen (SGB VIII) und veränderten gesellschaftlichen Erwartungen an den Handlungsauftrag ihrer Dienste und Einrichtungen. Die Erwartungen an die Kinder- und Jugendhilfe sind gestiegen und der Legitimationsdruck auf sie ist gewachsen. Bleibt die Kinder- und Jugendhilfe angesichts dieser Entwicklungen ihrem fachlichen Selbstverständnis und ihren eigenen Standards treu? Die hier vorliegenden, empirisch fundierten Analysen der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe gehen diesen Fragen nach und schaffen so eine Grundlage für Diskussionen in Praxis, Fachpolitik und Wissenschaft. Die Kinder- und Jugendhilfe ist konfrontiert mit sich wandelnden Lebenslagen ihrer Adressaten, mit Novellierungen von rechtlichen Regelungen (SGB VIII) und veränderten gesellschaftlichen Erwartungen an den Handlungsauftrag ihrer Dienste und Einrichtungen. Die Erwartungen an die Kinder- und Jugendhilfe sind gestiegen und der Legitimationsdruck auf sie ist gewachsen. Bleibt die Kinder- und Jugendhilfe angesichts dieser Entwicklungen ihrem fachlichen Selbstverständnis und ihren eigenen Standards treu? Die hier vorliegenden, empirisch fundierten Analysen der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe gehen diesen Fragen nach und schaffen so eine Grundlage für Diskussionen in Praxis, Fachpolitik und Wissenschaft. Die Beiträge dieses Bandes geben auf der Grundlage der fünften bundesweiten Erhebung des Deutschen Jugendinstitutes bei öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe in den Arbeitsfeldern Jugendamt, Jugendarbeit, Kindertagesbetreuung, Hilfen zur Erziehung einen gebündelten Überblick zu Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe. Das Spektrum der Themen reicht dabei von Analysen zu strukturellen Merkmalen (Finanzausstattung, Jugendhilfeplanung, Angebotsstruktur, Inanspruchnahme von Hilfeleistungen) bis hin zur Betrachtung von Querschnittsthemen (Trägerpluralität, demografische Entwicklung, Migration, Partizipation, Zusammenarbeit mit Eltern). Das Buch richtet sich an alle, die an Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe interessiert sind, und zeigt Perspektiven für Verantwortliche aus der Fachpraxis der Kinder- und Jugendhilfe und Akteure in Wissenschaft und Politik auf.
Item Description:Literaturverzeichnis Seite 356 - 373
ISBN:3779928876