Die Erben des Malcolm X: afroamerikanische Muslime zwischen Widerstand und Anpassung

Biographical note: Katrin Simon (Dr. phil.) lehrt Islamwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Muslime in den USA, feministischer Islam sowie Islam und Säkularismus.

Saved in:  
Bibliographic Details
Main Author: Simon, Katrin
Format: Electronic Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Bielefeld transcript 2014
Series/Journal:Globaler lokaler Islam
Standardized Subjects / Keyword chains:B USA / Blacks / Muslim / Religious identity / Self-understanding
Further subjects:B USA
B Feminism
B Religious sociology
B Islamic Studies
B America
B Religion
B Afroamerikaner
B The Americas
B sociology of religion
B Islamic studies
B Racism
B Muslime
Online Access: Cover (Verlag)
Volltext (Resolving-System)
Volltext (Verlag)
Volltext (Verlag)
Volltext (Verlag)
Volltext (lizenzpflichtig)
Parallel Edition:Non-electronic
Description
Summary:Biographical note: Katrin Simon (Dr. phil.) lehrt Islamwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Muslime in den USA, feministischer Islam sowie Islam und Säkularismus.
Long description: Seit dem 19. Jahrhundert finden Afroamerikaner im Islam eine attraktive Alternative zum Christentum. Prominente Konvertiten wie Malcolm X und Muhammad Ali sind Ikonen eines Islam, der auf Selbstdisziplinierung und Aufstiegswillen setzt. Anhand ethnographischer Quellen und deren Einordnung in sozialwissenschaftliche Diskurse zu US-Geschichte und Gesellschaft zeigt Katrin Simon auf eindrückliche Weise, dass der »Black Islam« ein eigenständiges Phänomen ist, der sich vom Islam der Einwanderer unterscheidet. So entsteht ein einmaliger Blick in ein Amerika, in dem Ghetto-Imame und verschleierte Feministinnen gegen Rassismus auch in den eigenen Reihen kämpfen.
ISBN:3839426685
Persistent identifiers:DOI: 10.14361/transcript.9783839426685