Dialektik und ästhetische Kommunikation: Jean-Paul Sartres philosophische Phasen

Klappentext: Dem Philosophen Jean-Paul Sartre ging es immer um den Menschen. Die vorliegende Untersuchung will seine zwei wichtigsten Ansätze, den phänomenologischen und den dialektischen, systematisch gegeneinander stellen. In einem weiteren Schritt soll aufgezeigt werden, inwieweit sich seine ästh...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Europäische Hochschulschriften / 20
Main Author: König, Christoph 1956-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Frankfurt a. M. [u.a.] Lang 1982
In:Europäische Hochschulschriften / 20
Series/Journal:Europäische Hochschulschriften / 20 78
Standardized Subjects / Keyword chains:B Sartre, Jean-Paul 1905-1980 / Philosophy
B Sartre, Jean-Paul 1905-1980 / Aesthetics
Further subjects:B Dialectic History 20th century
B Literature Philosophy History 20th century
B Aesthetics, Modern 20th century
B Sartre, Jean-Paul
Description
Summary:Klappentext: Dem Philosophen Jean-Paul Sartre ging es immer um den Menschen. Die vorliegende Untersuchung will seine zwei wichtigsten Ansätze, den phänomenologischen und den dialektischen, systematisch gegeneinander stellen. In einem weiteren Schritt soll aufgezeigt werden, inwieweit sich seine ästhetischen Überlegungen von diesen Phasen herleiten lassen. Es wird dabei von genauen Textanalysen repräsentativer Werke ausgegangen und immer wieder das methodische Vorgehen Sartres geprüft. Generell wird versucht, über eine Einarbeitung der relevanten Sekundärliteratur kritisch Stellung zu nehmen. Abschliessend wird Sartres "Dialektik des Lesens" dem aktuellen literaturwissenschaftlichen Konzept einer literarischen Kommunikation als Alternativtheorie gegenübergestellt.
Item Description:Bibliogr. J.-P. Sartre und Literaturverz. S. 137 - 145
ISBN:3820459278