Iran's runaway girls challenge the old rules

Ausgehend von dem Dokumentarfilm "Runaway" (Regie: Kim Longinotto und Ziba Mir-Hosseini) informiert die Autorin über die Situation von Mädchen im Iran, die von Zuhause weggelaufen sind. In den meisten Fällen ist sexuelle Misshandlung der Grund des Weglaufens. 1999 wurde das Rayaneh House,...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:ISIM newsletter
Main Author: Mir-Hosseini, Ziba 1952-
Format: Electronic/Print Article
Language:English
Check availability: HBZ Gateway
Journals Online & Print:
Drawer...
Published: 2002
In:ISIM newsletter
Year: 2002, Issue: 9, Pages: 23
Further subjects:B Living Conditions
B Iran Tihran / Tehran Girl Gewalt gegen Frauen Jugendliche / Junge Menschen Living Conditions Soziopolitischer Wandel
B Iran
B Violence
B Political change
B Teenagers
B Woman
B Girl
B Social change
B Politische Reformen Sexuelle Gewalt Film
Online Access: Volltext (Aggregator)
Description
Summary:Ausgehend von dem Dokumentarfilm "Runaway" (Regie: Kim Longinotto und Ziba Mir-Hosseini) informiert die Autorin über die Situation von Mädchen im Iran, die von Zuhause weggelaufen sind. In den meisten Fällen ist sexuelle Misshandlung der Grund des Weglaufens. 1999 wurde das Rayaneh House, eine Zufluchtstätte für Mädchen, in Teheran eröffnet. Wie die Autorin darlegt, ist die Existenz dieses Ortes ein Indiz für den gesellschaftlichen Wandel, der seit der Wahl Mohammad Khatamis und den von ihm eingeleiteten Reformen deutlich zugenommen hat und es erlaubt, gesellschaftliche Tabus offen anzusprechen. (DÜI-Mjr)
ISSN:1871-4374
Contains:In: International Institute for the Study of Islam in the Modern World (Leiden), ISIM newsletter