The Nabi Musa Festival under British-ruled Palestine

Anhand des Nabi Musa Festivals untersucht der Autor, wie die britische Kolonialmacht gemeinsam mit der palästinensischen politischen Elite eine konservative Version von palästinensischem Nationalismus schaffen wollte, die die britische Herrschaft über Palästina nicht in Frage stellen sollte. Dabei w...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:ISIM newsletter
Main Author: Halabi, Awad Eddie
Format: Electronic/Print Article
Language:English
Check availability: HBZ Gateway
Journals Online & Print:
Drawer...
Published: 2002
In:ISIM newsletter
Year: 2002, Issue: 10, Pages: 27
Further subjects:B Palestinians
B Great Britain
B Nationalism
B Islam
B Celebration
B Husaini, Muhammad Amin al-
B Colonial power
B Political interest
B Elite
B National consciousness
B Palestine Vereinigtes Königreich Colonial power Palestinians Nationale Identität Elite Politische Interessen Islam Celebration Nationalism
B Palestine
Online Access: Volltext (Aggregator)
Description
Summary:Anhand des Nabi Musa Festivals untersucht der Autor, wie die britische Kolonialmacht gemeinsam mit der palästinensischen politischen Elite eine konservative Version von palästinensischem Nationalismus schaffen wollte, die die britische Herrschaft über Palästina nicht in Frage stellen sollte. Dabei wird auf die Rolle des 1921 zum Mufti von Jerusalem berufenen al-Hajj Amin al-Husayni aber auch auf populäre Strömungen in der palästinensischen Gesellschaft eingegangen, die das Fest als Anlass nahmen, ihren Protest gegen die britische Besetzung Palästinas zu äussern. (DÜI-Mjr)
ISSN:1871-4374
Contains:In: International Institute for the Study of Islam in the Modern World (Leiden), ISIM newsletter