Das medizinisch assistierte Sterben: zur Sterbehilfe aus medizinischer, ethischer, juristischer und theologischer Sicht

Zweifellos gehört die Frage nach dem gestaltenden Umgang mit dem Tod am Ende des Lebens gegenwärtig zu einer der wichtigsten Herausforderungen an die medizinische Ethik. In beinahe allen technisch hoch entwickelten Ländern stehen gesetzliche Änderungen aufgrund veränderter gesellschaftlicher Einstel...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Studien zur theologischen Ethik
Other Authors: Holderegger, Adrian 1945-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Freiburg, Schweiz Universitätsverlag 2000
Freiburg [im Breisgau] Herder 2000
In:Studien zur theologischen Ethik
Volumes / Articles:Show volumes/articles.
Edition:2. erweiterte Auflage
Series/Journal:Studien zur theologischen Ethik 80
Standardized Subjects / Keyword chains:B Terminal care / Medical ethics
B Terminal care / Christian ethics
B Terminal care / Law
Further subjects:B Ethics, Medical
B Collection of essays
B Assisted suicide Moral and ethical aspects
B Suicide, Assisted
B Euthanasia Moral and ethical aspects
B Christian Ethics
B Euthanasia
Online Access: Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Blurb
Description
Summary:Zweifellos gehört die Frage nach dem gestaltenden Umgang mit dem Tod am Ende des Lebens gegenwärtig zu einer der wichtigsten Herausforderungen an die medizinische Ethik. In beinahe allen technisch hoch entwickelten Ländern stehen gesetzliche Änderungen aufgrund veränderter gesellschaftlicher Einstellungen zum Tod und aufgrund gewachsener Möglichkeiten der Medizin zur Diskussion. Besonders intensiv wird zur Zeit die Diskussion in den USA infolge von Initiativen einiger Staaten zur gesetzlichen Erlaubnis der aktiven Euthanasie geführt. Nicht weniger wichtig sind die Debatten in den meisten europäischen Ländern. Entsprechend notwendig erscheint der gesellschaftliche, politische und ethische Diskurs. Der vorliegende Sammelband ist aus der Überzeugung entstanden, dass es zur wissenschaftlichen Verantwortung der in dieser Frage involvierten Wissenschaften gehört, dass sie sich argumentierend und "öffentlich" Rechenschaft abgebend an dieser Auseinandersetzung beteiligen. Aus einer umfassenden Perspektive (Medizin, Ethik, Recht, Theologie) versuchen daher Fachvertreter und Fachvertreterinnen die Grundfragen der Sterbehilfe, insbesondere auch in der Auseinandersetzung mit der US-amerikanischen Debatte, neu zu reflektieren. Im Mittelpunkt der unterschiedlichen Diskussionsbeiträge steht die Frage nach Legitimität und Reichweite der Assistenz der Medizin im Tod. Der Band umfasst ca. 25 Fachbeiträge aus den einschlägigen Disziplinen.
ISBN:372781179X