Der Erwachsene multiples Ich in multipler Welt

Die traditionelle Erwachsenenbildung propagiert das "lebenslange Lernen". Lernen vorgeordnet ist das "lebenslange Leben", d.h. Lernbedürfnisse bestehen aus Lebensbedürfnissen, die jeder kennen sollte, der beruflich mit Erwachsenen und ihrer Bildung zu tun hat. In diesem Buch werd...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Bittner, Günther 1937-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Stuttgart Berlin Köln Kohlhammer 2001
In:Pädagogik der Lebensalter
Edition:1. Aufl.
Series/Journal:Pädagogik der Lebensalter 5
Standardized Subjects / Keyword chains:B Adult education / Individuation / Course of life
Further subjects:B Adult education
B Individuation
B Course of life
Online Access: Table of Contents
Description
Summary:Die traditionelle Erwachsenenbildung propagiert das "lebenslange Lernen". Lernen vorgeordnet ist das "lebenslange Leben", d.h. Lernbedürfnisse bestehen aus Lebensbedürfnissen, die jeder kennen sollte, der beruflich mit Erwachsenen und ihrer Bildung zu tun hat. In diesem Buch werden eine Reihe wichtiger Lebens- und Erlebensbereiche des erwachsenen Menschen dargestellt und mit den Methoden hermeneutischer Elternschaft, die Berufs- und Gesundheitsbiographie, das Älterwerden. "Erwachsenenleben" als die fundierende Kategorie der Erwachsenenbildungstheorie zu entfalten und konkret mit Inhalt zu füllen, ist Absicht und Ziel dieses Buches. Die Reihe "Pädagogik der Lebensalter" hat sich zur Aufgabe gesetzt, Kleinkind, Schulkind, Jugendlicher, Erwachsener) zu beschreiben und Dimensionen eines altersspezifischen pädagogischen Umgangs zu erörtern. --- Der Autor lehrt am Institut für Pädagogik der Universität Würzburg. Prof. Dr. Günther Bittner ist Diplompsychologe und Psychoanalytiker. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik an der Universität Würzburg.
ISBN:3170161997