Geschichte der chinesischen Philosophie Konfuzianismus, Daoismus, Buddhismus

Rezension: Eine allgemein verständliche und fundierte Gesamtdarstellung der chinesischen Philosophie von den frühen Anfängen bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts aus dem Nachlass des 1997 gestorbenen Sinologen W. Bauer. Nach einer allgemeinen Charakterisierung des ostasiatischen Denkens referiert und...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Bauer, Wolfgang 1930-1997
Other Authors: Ess, Hans van 1962-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: München Beck 2001
Reviews:[Rezension von: Wolfgang Bauer, Geschichte der chinesischen Philosophie - Konfuzianismus, Buddhismus, Daoismus] (Freiburg : Arnold-Bergstraesser-Institut für Kulturwissenschaftliche Forschung, 2002) (Richter, Antje, 1960 - )
Standardized Subjects / Keyword chains:B China / Philosophy / History
B Confucianism
B Taoism
B Buddhism
Further subjects:B Philosophy, Chinese History
B China History Philosophy Religion Confucianism Daoismus Buddhism Neokonfuzianismus Ideology Language Writing Soziale Faktoren
B Taoism
B Geistliche Shamanism Tradition Konfuzius Reform Hierarchy Ritual Morals Logic Zhuangzi Legalism Religionsbezogene Ideologie Liezi Chinaforschung/Sinology Culture Historisches Quellenmaterial Translation Interpretation of Religious education Sect Religious philosophy World view Realismus (Philosophie) Nihilism Nationalism Racism
B Historischer Überblick
B Buddhism (China) History
B philosophy
B Taoism (China) History
B Buddhism
B bibliography
B Philosophy, Confucian (China) History
B China
B historical overview
B Confucianism
B Philosophy
B Literaturverzeichnis/Bibliographie
Online Access: Inhaltsbeschreibung
Table of Contents
Description
Summary:Rezension: Eine allgemein verständliche und fundierte Gesamtdarstellung der chinesischen Philosophie von den frühen Anfängen bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts aus dem Nachlass des 1997 gestorbenen Sinologen W. Bauer. Nach einer allgemeinen Charakterisierung des ostasiatischen Denkens referiert und kommentiert der Autor dessen Geschichte: Orakelpriester und Schamanen, I-Ging, Konfuzius (551-479), die Einführung des Konfuzianismus als Staatsideologie, das Eindringen des Buddhismus und seine verschiedenen Schulen, der Neokonfuzianismus und schließlich dessen Selbstauflösung in der Neutextschule im 19. Jahrhundert. Im Anhang Anmerkungen, Literaturhinweise, Zeittafel und Glossar. - Neben der Darstellung der wichtigsten Philosophen, Werke, Schulen und Begriffe in dem Buch "Die chinesische Philosophie" von S. Gan (ID 52/97) als einzig lieferbare Gesamtphilosophiegeschichte Chinas für interessierte Laien und für Studenten der Philosophie und der Sinologie zur Einführung. (3) (Dieter Altmeyer)
ISBN:3406471579