Sprache, Sprechakt, Kommunikation: sprachtheoretische Positionen des 20. Jahrhunderts

Gibt es eine Sprache hinter dem Sprechen? Zwölf einflussreiche Sprachdenker des letzten Jahrhunderts werden so dargestellt, dass ihre Antwort auf diese Frage hervortritt. Dabei ergibt sich ein überraschendes Bild: Die "pragmatische Wende" trennt Saussure und Chomsky nicht mehr von Searle u...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Krämer, Sybille 1951-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Frankfurt am Main Suhrkamp 2001
Edition:Orig.-Ausg., 1. Aufl.
Series/Journal:Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft 1521
Standardized Subjects / Keyword chains:B Language theory / History 1916-1990
B Speech act theory
B Communication / Theory
Further subjects:B Communication Philosophy
B Language and languages Philosophy History 20th century
Online Access: Cover (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Description
Summary:Gibt es eine Sprache hinter dem Sprechen? Zwölf einflussreiche Sprachdenker des letzten Jahrhunderts werden so dargestellt, dass ihre Antwort auf diese Frage hervortritt. Dabei ergibt sich ein überraschendes Bild: Die "pragmatische Wende" trennt Saussure und Chomsky nicht mehr von Searle und Habermas. Denn diese Autoren stimmen überein in der Annahme vom logisch-genealogischen Primat der Sprache gegenüber dem jedesmaligen Sprechen. Doch für Denker wie Wittgenstein, Austin, Luhmann, Davidson, Lacan, Derrida, Butler und Bourdieu ist das sprachliche Können keineswegs fundiert in einem Wissen um die universellen Regeln von Sprache und Kommunikation.
Item Description:Hier auch später erschienene, unveränderte Nachdrucke
ISBN:3518291211