Erleben und Verhalten der ersten Christen: eine Psychologie des Urchristentums

Eine der faszinierendsten Fragen der Geschichtsschreibung ist die nach der Entstehung des Christentums: Was führte dazu, dass aus einer kleinen Sekte des Judentums eine Bewegung erwuchs, die die Weltgeschichte veränderte? Um dies zu verstehen, genügt es nicht, historische und soziologische Fakten zu...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Theißen, Gerd 1943-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Gütersloh Gütersloher Verlagshaus 2007
Reviews:Theißen, Gerd: Erleben und Verhalten der ersten Christen (2009) (Mell, Ulrich, 1956 - )
, in: ZRGG 60 (2008) 270-271 (Horn, Friedrich W.)
, in: SvTK 84 (2008) 188-189 (Mitternacht, Dieter)
, in: StZ 133 (2008) 717-718 (Grom, Bernhard)
, in: ThLZ 134 (2009) 178-181 (Mell, Ulrich)
, in: EvTh 69 (2009) 59-67 (Gerber, Christine)
, in: RBLit 13 (2011)* 13 (2011)* (Coppins, Wayne)
, in: RBLit 13 (2011) 475-479 (Coppins, Wayne)
Edition:1. Aufl.
Standardized Subjects / Keyword chains:B Primitive Christianity / Psychology
B New Testament / Anthropology
Further subjects:B Spirituality
B Church
B Mysticism History Early church, ca. 30-600
B Myth
B Psychology
B Ritual
B Anthropology
B Religious psychology
B Theology, Doctrinal History Early church, ca. 30-600
B Ethics
B Wisdom
B Primitive Christianity
B Science of Religion
B Gnosticism
B Gnosis
B Liturgies, Early Christian
Online Access: Cover (Verlag)
Inhaltstext (Verlag)
Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Description
Summary:Eine der faszinierendsten Fragen der Geschichtsschreibung ist die nach der Entstehung des Christentums: Was führte dazu, dass aus einer kleinen Sekte des Judentums eine Bewegung erwuchs, die die Weltgeschichte veränderte? Um dies zu verstehen, genügt es nicht, historische und soziologische Fakten zu interpretieren. Es sind gerade auch psychologische Sachverhalte, die an der Wurzel des Christentums liegen. Diese zeigt Gerd Theißen in seinem neuen Buch auf.In dieser Psychologie der urchristlichen Religion beschreibt und ordnet der Heidelberger Neutestamentler das religiöse Verhalten und Erleben der ersten Christen und macht es für uns heute verstehbar. Nach "Die Religion der ersten Christen" ein weiteres großes Werk in der Deutung des Frühen Christentums.
Item Description:Literaturverz. S. 575 - 599
ISBN:3579080148