Der sozial-egalitäre Impetus der Bibel Jesu und das Liebesgebot als Quintessenz der Tora

Das sozial-egalitäre Anliegen der Bibel findet im Gottes- und Nächstenliebegebot, das die Fremden- und Feindesliebe einschließt, seine Zusammenfassung. Sein Ursprung liegt in der segmentär-egalitären Gesellschaftsform des frühen Israel. Es zeigt sich auch in der alleinigen Verehrung des Gottes, der...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Moenikes, Ansgar 1959-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Würzburg Echter 2007
Standardized Subjects / Keyword chains:B Torah / God / Love of neighbor
B Israel / Social ethics / Equality
B Septuagint / Law
B Social structure / Israel
Further subjects:B Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift Deuteronomium 6,4-5
B Ethics in the Bible
B Love Biblical teaching
B Monotheism
B Alttestamentliche Ethik
B Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift Deuteronomium 10,18-19
B Wichtigstes Gebot
B Equality Religious aspects Judaism
B Torah
B Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift Levitikus 19,33-34
B Socio-historical exegesis
B Love
B Equality Religious aspects Christianity
B God
B Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift Levitikus 19,18
Online Access: Cover (Verlag)
Inhaltstext (Verlag)
Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Description
Summary:Das sozial-egalitäre Anliegen der Bibel findet im Gottes- und Nächstenliebegebot, das die Fremden- und Feindesliebe einschließt, seine Zusammenfassung. Sein Ursprung liegt in der segmentär-egalitären Gesellschaftsform des frühen Israel. Es zeigt sich auch in der alleinigen Verehrung des Gottes, der Israel aus der ägyptischen Sklaverei hin zu einer egalitären Gesellschaft befreit hat. Anders als die Umwelt Israels, wo der König zwischen Gott und Volk steht, formuliert die Bibel die egalitäre Konzeption, in der das Volk in direkter Liebesbeziehung zu JHWH steht. Die Gottesliebe verwirklicht sich in der Nächstenliebe als Zusammenfassung der Gebote JHWHs in Richtung auf eine gerechte, solidarische, mitmenschliche Gesellschaft.
Item Description:Literaturverz. S. 179 - 196
ISBN:3429028922