Der eigene Gott: von der Friedensfähigkeit und dem Gewaltpotential der Religionen

Alle Weltreligionen sehen sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts radikalen Transformationen ausgesetzt, alle Weltreligionen ebenso wie alle kulturellen Schöpfungen und Symbole existieren gleichzeitig nebeneinander und stehen meist, herausgelöst aus ihren zeitlichen und räumlichen Kontexten, offen für e...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Beck, Ulrich 1944-2015
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Frankfurt am Main Leipzig Verlag d. Weltreligionen 2008
Edition:Orig.-Ausg., 1. Aufl.
Standardized Subjects / Keyword chains:B Religion / Universalism / Fanaticism / Violence
B Religious pluralism / Autonomy / Religious tolerance
Further subjects:B Perceptions of threat (security policy) International security Religious doctrine Peace justification Interfaith relations Conflict potential Sociology of religion Political philosophy Scientific theoretical analysis
B Violence Religious aspects
B Violence
B Political philosophy
B Religion
B Global Bedrohungsvorstellungen (Sicherheitspolitik) Internationale Sicherheit Religion Religiöse Lehre Frieden Religiös motivierte Gewaltanwendung Justification Religionsgemeinschaften / Beziehungen zwischen religiösen Gruppen Konfliktpotential Religious sociology Political philosophy Wissenschaftlich-theoretische Analyse
B Individualism Religious aspects
B Teaching
B Bedrohungsvorstellung
B Earth
B Nonviolence Religious aspects
B Religion and sociology
B Collective security
B Interreligious relations
B Religious sociology
B Conflict
B Analysis
B Peace
B Justification
Online Access: Cover (Verlag)
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Blurb
Rezension (Verlag)
Description
Summary:Alle Weltreligionen sehen sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts radikalen Transformationen ausgesetzt, alle Weltreligionen ebenso wie alle kulturellen Schöpfungen und Symbole existieren gleichzeitig nebeneinander und stehen meist, herausgelöst aus ihren zeitlichen und räumlichen Kontexten, offen für eine allgemeine Verfügbarkeit, für fundamentalistische oder individuelle Aneignungen.
Item Description:Literaturverz. S. 251 - 269
ISBN:3458710035