Muslimische Schüler und Schülerinnen in der öffentlichen Schule

Inwieweit ist der Staat im schulischen Bereich zur Rücksichtnahme auf Glaubensvorstellungen muslimischer Schüler, Schülerinnen und Eltern verpflichtet? Jeweils am einzelnen Konfliktfall wird in dieser Arbeit erörtert, ob muslimischen Schülern oder Schülerinnen ein religiös motiviertes Verhalten inne...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Schriften zum Staatskirchenrecht
Main Author: Coumont, Nina 1978-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Frankfurt am Main Berlin Bern Wien [u.a.] Lang 2008
In:Schriften zum Staatskirchenrecht
Series/Journal:Schriften zum Staatskirchenrecht 38
Standardized Subjects / Keyword chains:B Germany / Public school / Educational mission / Islamic upbringing / Religious duty / School law
Further subjects:B Religion in the public schools Law and legislation Germany
B Religious freedom
B Thesis
B Muslim
B Pupil
B Religious minorities Legal status, laws, etc Germany
B Public school
B Islam
B Public law
B freedom of expression Germany
B School law
B Students Legal status, laws, etc Germany
B Germany
Online Access: Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Description
Summary:Inwieweit ist der Staat im schulischen Bereich zur Rücksichtnahme auf Glaubensvorstellungen muslimischer Schüler, Schülerinnen und Eltern verpflichtet? Jeweils am einzelnen Konfliktfall wird in dieser Arbeit erörtert, ob muslimischen Schülern oder Schülerinnen ein religiös motiviertes Verhalten innerhalb der Schule verboten werden darf bzw. ob muslimische Schüler und Schülerinnen von der Schule trotz entgegenstehender islamischer Glaubensvorschriften zur Teilnahme am Unterricht verpflichtet werden können. Behandelt werden das Kopftuch und der gesichtsverhüllende Schleier muslimischer Schülerinnen sowie die Einführung einer ausnahmslosen Schuluniformpflicht. Weiterhin wird darauf eingegangen, ob muslimischen Schülern, Schülerinnen und Eltern im Hinblick auf islamische Glaubensvorschriften ein Anspruch auf Befreiung von der Teilnahme an einzelnen Unterrichtsfächern, wie etwa dem (koedukativen) Sport- und Schwimmunterricht, oder von Klassenfahrten zusteht. Ebenfalls wird eine generelle Befreiung von der allgemeinen Schulpflicht und letztlich eine Beurlaubung muslimischer Schüler und Schülerinnen für die Teilnahme an den islamischen Feiertagen thematisiert.(Quelle: Verlag).
Item Description:Literaturverz. S. XIX - XLVI
ISBN:363157424X