Hebräer von Hebräern: Paulus auf dem Hintergrund frühjüdischer Argumentation und biblischer Interpretation

Die Paulusforschung ist in ihrem Urteil entzweit wie nie zuvor: Hat Paulus als "Apostel Christi Jesu" mit seinem jüdischen Glauben gebrochen oder blieb er auch nach dem Damaskuserlebnis weiterhin Jude? Die Fronten lassen sich nicht rein neutestamentlich lösen, sondern erfordern die Einbezi...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Herders biblische Studien
Main Author: Tiwald, Markus 1966-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: Freiburg Basel Wien[u.a.] Herder 2008
In:Herders biblische Studien
Reviews:, in: BZ 53 (2009) 286-289 (Bachmann, Michael)
, in: BiKi 64 (2009) 54-55 (Blum, Matthias)
, in: JETh 23 (2009) 308-311 (White, Joel)
, in: ThLZ 134 (2009) 1344-1346 (Vorholt, Robert)
Series/Journal:Herders biblische Studien 52
Standardized Subjects / Keyword chains:B Paul Apostle / Law / Early Judaism
B Paul Apostle / Septuagint / Hermeneutics / Early Judaism
B Paul Apostle / Pauline letters / Theology
B Early Judaism / Primitive Christianity
B Septuagint / New Testament
B New Testament / Law
B Early Judaism / Law
Further subjects:B Bible Epistles of Paul Criticism, interpretation, etc History
B Bible Old Testament Criticism, interpretation, etc., Jewish History
B Paul Apostle
B Pauline letters
B Law and gospel
B Bible Epistles of Paul Criticism, interpretation, etc
B Early Judaism
B Hermeneutics
B Law (Theology) Biblical teaching
B Thesis
B Jewish Law
Online Access: Cover (Verlag)
Table of Contents
Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Blurb
Rezension (Verlag)
Description
Summary:Die Paulusforschung ist in ihrem Urteil entzweit wie nie zuvor: Hat Paulus als "Apostel Christi Jesu" mit seinem jüdischen Glauben gebrochen oder blieb er auch nach dem Damaskuserlebnis weiterhin Jude? Die Fronten lassen sich nicht rein neutestamentlich lösen, sondern erfordern die Einbeziehung neuester judaistischer Erkenntnisse zum Frühjudentum vor dem Fall des Tempels. Dies ermöglicht die Interpretation, dass Paulus nicht seinen Glauben wechselte (vom Juden zum Christen), sondern unter dem Eindruck des Christusereignisses gestützt auf frühjüdische Argumentationsmuster eine neue Leseweise seines jüdischen Glaubens propagierte.
ISBN:3451295725