Menschenwürdig sterben: ein Plädoyer für Selbstverantwortung

Nachdem Walter Jens an Demenz erkrankt ist und sein Zustand breit diskutiert wird, appellieren seine Frau Inge und der Theologe Hans Küng mit dieser erweiterten Neuauflage des 1995 erstmals erschienenen Plädoyers zur Sterbehilfe für eine Versachlichung der Debatte. (Freya Rickert)

Saved in:
Bibliographic Details
Main Authors: Jens, Walter 1923-2013; Küng, Hans 1928-
Other Authors: Eser, Albin 1935-; Jens, Inge 1927-; Niethammer, Dietrich 1939-2020
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Published: München Zürich Piper 2009
Edition:Erw. und aktualisierte Neuausgabe
Standardized Subjects / Keyword chains:B Terminal care
B Dying / Human dignity
Further subjects:B Euthanasia Religious aspects Christianity
B Collection of essays
B Right to die
B Assisted suicide Moral and ethical aspects
B Assisted suicide Religious aspects Christianity
B Euthanasia Moral and ethical aspects
B Death in literature
Online Access: Inhaltsverzeichnis (Verlag)
Klappentext (Verlag)
Description
Summary:Nachdem Walter Jens an Demenz erkrankt ist und sein Zustand breit diskutiert wird, appellieren seine Frau Inge und der Theologe Hans Küng mit dieser erweiterten Neuauflage des 1995 erstmals erschienenen Plädoyers zur Sterbehilfe für eine Versachlichung der Debatte. (Freya Rickert)
Aktualisierte Neuausgabe des gleichen Titels, in dem Walter Jens und Hans Küng die komplexe Problematik der Sterbehilfe vor philosophisch-theologischem und literarisch-religlösem Hintergrund entwickelten. Seitdem Walter Jens unheilbar an Demenz erkrankt ist und seinem Sohn Tilman, der sich mit der Erkrankung und der vorher bekannt gewordenen SS-Mitgliedschaft seines Vaters auseinandergesetzt hat, "Vatermord" vorgeworfen worden ist, erscheint es Küng und Inge Jens dringlich, sich erneut für eine sachliche Diskussion über das Thema Sterbehilfe einzusetzen und jegliche Ignoranz oder Tabuisierung zu bekämpfen ...
ISBN:3492052762