Das reformatorische Täufertum in Oldenburg und Umgebung (1535-1540) : unter der besonderen Berücksichtigung des Täufertheologen David Joris

"Die Studie bietet anhand neu entdeckter Quellen einen Einblick in die vielgestaltige reformatorische Täuferbewegung des 16. Jahrhunderts in Niederdeutschland. Dadurch wird im Vergleich mit traditionellen Darstellungen zur Kirchengeschichte Oldenburgs forschungsgeschichtliches Neuland erschloss...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Published in:Arbeiten zur historischen und systematischen Theologie
Main Author: Förster, Karin (Author)
Other Authors: Link-Wieczorek, Ulrike 1955-; Strübind, Andrea 1963-
Format: Print Book
Language:German
Subito Delivery Service: Order now.
Check availability: HBZ Gateway
Book acquisition:
Drawer...
Published: Berlin Münster Wien Zürich London LIT [2019]
In:Arbeiten zur historischen und systematischen Theologie
Series/Journal:Arbeiten zur historischen und systematischen Theologie Band 26
Standardized Subjects / Keyword chains:B Joris, David 1501-1556 / Oldenburg (Oldenburg) / Oldenburg (Oldenburg) (Region) / Reformation / Anabaptists / History 1535-1540
Further subjects:B Thesis
Online Access: Table of Contents
Description
Summary:"Die Studie bietet anhand neu entdeckter Quellen einen Einblick in die vielgestaltige reformatorische Täuferbewegung des 16. Jahrhunderts in Niederdeutschland. Dadurch wird im Vergleich mit traditionellen Darstellungen zur Kirchengeschichte Oldenburgs forschungsgeschichtliches Neuland erschlossen. Im Fokus steht der Theologe David Joris (1501 - 1556), der nach dem Ende der Täuferherrschaft von Münster (1534/35) zum Vermittler zwischen divergierenden Strömungen des Täufertums wurde. Trotz anhaltender Verfolgung zielte seine Dialogbereitschaft auf Einheit und Frieden in der Bewegung und ermöglichte damit eine Neukonstituierung des niederdeutschen Täufertums." (Verlagsinformation)
Item Description:[Referentin: Frau Professor Dr. Andrea Strübind (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg), Korreferentin: Frau Professor Dr. Ulrike Link-Wieczorek (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)]
Quellen- und Literaturverzeichnis: Seite 245-259
ISBN:3643142315